Plattencover Foreigner / Pink Floyd / ZZ-Top (diverse Formate)

Foreigner: Agent Provocateur (franz. für: „Provozierender Agent“) ist das fünfte Studioalbum der amerikanisch-britischen Rockband Foreigner. Es wurde am 7. Dezember 1984 von ihrer Plattenfirma Atlantic Records veröffentlicht. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte eines Spions, welcher durch das Leben innerhalb und außerhalb des Menschen sehen kann. Es wurde das erste Nummer-eins-Album der Band in Großbritannien. In den USA erreichte das Album nur den vierten Platz.
Titelliste:
  1. Tooth and Nail (Lou Gramm, Mick Jones) – 3:54
  2. That Was Yesterday (Lou Gramm, Mick Jones) – 3:46
  3. I Want to Know What Love Is (Mick Jones) – 5:00
  4. Growing Up the Hard Way (Lou Gramm, Mick Jones) – 4:18
  5. Reaction to Action (Lou Gramm, Mick Jones) – 3:57
  6. Stranger in My Own House (Mick Jones) – 4:54
  7. A Love in Vain (Lou Gramm, Mick Jones) – 4:12
  8. Down on Love (Lou Gramm, Mick Jones) – 4:08
  9. Two Different Worlds (Lou Gramm) – 4:28
  10. She's Too Tough (Lou Gramm, Mick Jones) – 3:07
 -----------------------------------------------------------------------------------------------

Pink Floyd: The Wall ist ein Konzeptalbum der britischen Rockband Pink Floyd. Es wurde am 30. November 1979 in Großbritannien veröffentlicht. The Wall stellte nach den Vorgängeralben Wish You Were Here und Animals eine neue Ausrichtung der Musik der Band dar. Zugleich ist es das letzte Studioalbum der Band, das in der „klassischen“, seit 1968 bestehenden Besetzung eingespielt wurde, da Richard Wright am Ende der Aufnahmen veranlasst wurde, Pink Floyd zu verlassen.
The Wall erzählt die Geschichte von Pink, einem jungen als Musiker erfolgreichen Mann, der aufgrund der Überbehütung durch seine Mutter (Mother), der Abwesenheit seines im Krieg gefallenen Vaters (Another Brick in the Wall Part I, When the Tigers Broke Free), Liebesaffären (Young Lust), dem Umstand, von seiner Frau betrogen und verlassen worden zu sein (Young Lust, Don´t Leave me Now) und der Grausamkeit der Lehrer in der Kindheit (The Happiest Days of Our Lives) eine imaginäre Mauer um sich errichtet, die ihn vor äußeren emotionalen Einflüssen schützen soll. Nachdem er die Mauer aufgebaut hat, verzweifelt der junge Mann jedoch an seiner Existenz, weil er durch sie von sozialen Kontakten weitgehend abgeschirmt ist.....
Titelliste:
 CD 1
  1. In the Flesh? (Waters) – 3:18 min
  2. The Thin Ice (Waters) – 2:28 min
  3. Another Brick in the Wall (Part One) (Waters) – 3:21 min
  4. The Happiest Days of Our Lives (Waters) – 1:46 min
  5. Another Brick in the Wall (Part Two) (Waters) – 3:56 min
  6. Mother (Waters) – 5:32 min
  7. Goodbye Blue Sky (Waters) – 2:48 min
  8. Empty Spaces (Waters) – 2:06 min
  9. Young Lust (Waters/Gilmour) – 3:29 min
  10. One of My Turns (Waters) – 3:37 min
  11. Don't Leave Me Now (Waters) – 4:22 min
  12. Another Brick in the Wall (Part Three) (Waters) – 1:17 min
  13. Goodbye Cruel World (Waters) – 1:05 min
CD 2
  1. Hey You (Waters) – 4:41 min
  2. Is There Anybody Out There? (Waters) – 2:40 min
  3. Nobody Home (Waters) – 3:25 min
  4. Vera (Waters) – 1:39 min
  5. Bring the Boys Back Home (Waters) – 0:51 min
  6. Comfortably Numb (Waters/Gilmour) – 6:49 min
  7. The Show Must Go On (Waters) – 1:37 min
  8. In the Flesh (Waters) – 4:17 min
  9. Run Like Hell (Waters/Gilmour) – 4:23 min
  10. Waiting for the Worms (Waters) – 3:56 min
  11. Stop (Waters) – 0:32 min
  12. The Trial (Waters/Ezrin) – 5:18 min
  13. Outside the Wall (Waters) – 1:42 min
  -----------------------------------------------------------------------------------------------

ZZ-Top: Afterburner ist das neunte Studioalbum der amerikanischen Bluesrock-Band ZZ Top. Das Album wurde 1985 veröffentlicht und erreichte Platz 4 der Billboard 200. In den USA erhielt es 1999 Fünffach-Platin für fünf Millionen verkaufte Einheiten. Vor dem Hintergrund des kommerziellen Erfolges des vorhergehenden Albums „Eliminator“ nahm sich die Band mit dem Songwriting und den Studioaufnahmen mehr Zeit als gewöhnlich, weil es ihnen nahezu unmöglich erschien, den Erfolg von „Eliminator“ zu wiederholen und weil sie das Gefühl haben wollten, ihr bestes gegeben zu haben.
Titelliste:
Alle Songs wurden von Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard geschrieben.
  1. Sleeping Bag – 4:02
  2. Stages – 3:32
  3. Woke up With Wood – 3:45
  4. Rough Boy – 4:50
  5. Can't Stop Rockin – 3:01
  6. Planet of Women – 4:04
  7. I Got the Message – 3:27
  8. Velcro Fly – 3:29
  9. Dipping Low (In the Lap of Luxury) – 3:11
  10. Delirious – 3:41 
Metallica:  Death Magnetic (engl. für: „Todes-magnetisch“) ist das neunte Studioalbum der US-amerikanischen Metal-Band Metallica. Es wurde von der Band am 12. September 2008 in der Konzerthalle O2 World in Berlin exklusiv vorgestellt und ist am selben Tag weltweit erschienen.In Deutschland wurde das Album innerhalb von drei Tagen mehr als 100.000 Mal verkauft und erreichte in kurzer Zeit Goldstatus. Death Magnetic stieg weltweit in 32 Ländern auf Platz eins der Albumcharts ein.
Titelliste
Die Musik geschrieben von: Hammett, Hetfield, Trujillo, Ulrich; alle Texte geschrieben von: Hetfield.
  1. That Was Just Your Life (7:07)
  2. The End of the Line (7:51)
  3. Broken, Beat & Scarred (6:25)
  4. The Day That Never Comes (7:55)
  5. All Nightmare Long (7:57)
  6. Cyanide (6:39)
  7. The Unforgiven III (7:45)
  8. The Judas Kiss (8:00)
  9. Suicide & Redemption (9:56)
  10. My Apocalypse (5:00) 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Isle of Man TT 3360x1050

Delorean - Zurück in die Zukunft 3360x1050

Perry Rhodan - Arkon Beach 1680x1050